HilfHaiti/ März 31, 2019/ Uncategorized

Der Karibikstaat Haiti wird erneut von schweren Ausschreitungen erschüttert. Tausende ziehen gegen Präsident Jovenel Moise auf die Straße. Die wollen nur eins, das nötigste zum Überleben. Die Proteste begannen bereits letztes Jahr als die Preisstoffpreise verdoppelt werden sollte. Nach drei Tagen Protest wurde dieser Schritt zurückgezogen. Jetzt wurde allerdings bekannt, das in diesem Zusammenhang viele Politiker bestochen wurden. Nun erhitzen sich die Gemüter erneut. Auch die Kirche warnt vor der sozialen Sprengkraft dieser Aufstände.Dabei darf man nicht vergessen, dass Haiti immer noch an den Folgend er schweren Erbebens im Jahr 2010 leidet!

Haiti ein Land mit viel Gold und trotzdem eines der ärmsten Länder der Welt

Auf Haiti gibt es enorme Goldvorkommen, aber trotzdem ist es eine der ärmsten Länder der Welt . Wie kann das sein? Dazu muss man wissen das Haiti bettelarm ist und durch Kredite gefesselt ist, da ständig Unsummen für die Zinsen dieser aufgebracht werden müssen. Auch gehört Haiti zu den korruptesten Ländern der Welt. So verschwinden üblicherweise Millionen und Milliarden an Hilfsgeldern in dunklen Kanälen. Auch große Industrieprojekte laufen ohne Bestechung und Veruntreuung nicht. So ist es nicht verwunderlich das die meisten Gewinne aus dem Goldabbau natürlich in Ausland fließen, da die verantwortlichen Politiker sich bestechen lassen und so den Unternehmen enorme Vorzüge gewähren.

Könne die Goldvorkommen Haiti helfen?
Können die Gold-Vorkommen Haiti helfen?

Gut gemeinte Kredite sind zu einem Problem geworden

Der internationale Währungsfond und auch andere Entwicklungsorganisationen haben Haiti mit Krediten versorgt. Doch die Kritik wächst, denn an diesen Krediten verdient vor allem einer, die Kreditgeber. Alle Kredite des IWF wurden z.B. bereits durch Zinsen wieder zurückgezahlt, die eigentlichen Kredite konnten allerdings noch nicht beglichen werden. So wird der Kredit zur Zinsfalle. Auch die harten Kriterien werden zunehmen kritisiert . Bedingungen und Sparkurse sind meist absolut unmenschlich, wie man das gut an Griechenland sehen konnte.

Share this Post