Mitten in der Karibik gelegen befindet sich Haiti auf der Insel Hispaniola und grenzt an die Dominikanische Republik. Das Land gehört zu denen am wenigsten entwickelten Ländern der Welt und gilt als politisch instabile Region. Es ist sehr dicht bevölkert und die meisten Einwohner betreiben Landwirtschaft, um sich ein Einkommen zu sichern. Die Haitianer haben das geringste Pro-Kopf-Einkommen ganz Lateinamerikas und dementsprechend leidet die Bevölkerung und vor allem die kleinsten haben es sehr schwer. Allerdings gibt es Hoffnung für das verarmte Land, denn es wurden riesige Goldvorkommen auf der Insel entdeckt. Kann das Gold helfen? Das bring neue Sorgen mit sich, da Haitis Finanz- und Steuersystem nicht weit genug entwickelt ist die enormen Gelder aus der Besteuerung von Bergbauunternehmen und die Exporterlöse aus dem Goldhandel zu verwalten. Zu diesem Schluss ist die Hilfsorganisation OXFAM gekommen, die auch eine sicher Regierungswahl als Grundlage für die weiter Entwicklung des Landes sieht.

Das sich der Goldabbau in der Karibik durchaus lohnen kann, zeigt ein Beispiel aus der Dominikanischen Republik. Dort ist die drittgrößte Goldmine der Welt, die Mine Pueblo Viejo zu finden. Im Jahr 2012 erwarben zwei Kanadische Bergbauunternehmen die Lizenz dort zu schürfen und bereits 2014 wurden dort unglaubliche 1,1 Millionen Unzen Gold gefördert! Das sind in Gramm gerechnet 34.210.000 Gramm Gold! Wenn Sie einmal wissen möchten wie viel Geld man dafür erhalten würde wenn man das z.B. hier in Deutschland verkauft, besuchen Sie doch einmal diesen Online Goldankauf Rechner und tippen dort bei Feingold 34210000 ein. Bei einem Ankaufspreis für Feingold von 34,45 €/g würden das schlappe 1,17 Milliarden Euro machen (genauer Wert: 1.178.534.500,00 €). Allerdings stellt sich natürlich sofort die Frage, ob Haitis verarmte Bevölkerung vom Goldrausch profitiert oder ob sie wie so oft leer ausgehen. Ein interessanter Artikel wie z.B. die Clinton Stiftung sich am Gold der Haitianer bereichert finden Sie hier.

Könne die Goldvorkommen und das Gold Haiti helfen?

Kann das Gold Haiti helfen?

 

Als ausgesprochene Haitis Fans werden wir die Entwicklung weiter im Auge behalten und mit unseren Seiten und Blogs Aufmerksamkeit für die Probleme des Landes zu schaffen. Wir möchten etwas zurückgeben was uns dieses wunderschöne Land gegeben hat und helfen die Wunden die das Erdbeben 2010  gerissen hat. Obwohl das Beben schon so lange her ist, sind die Problem die es verursacht hat immer noch überall sichtbar. Wir wollen helfen und wir werden helfen, helfen auch Sie und spenden z.B. hier https://www.aktion-deutschland-hilft.de/de/hilfseinsaetze/erdbeben-haiti/ oder hier www.aerzte-ohne-grenzen.de/Haiti.

Wir sind euch auf jeden Fall jetzt schon dankbar: Eure Haiti Freunde‎.